„Glaube und Werke“ (18. So. n. Trinitatis, 20.10.2019)

Bild von Michal Jarmoluk auf Pixabay

ELKG 063 • Jak 2,14–26Luther 2017Neue Genfer Übersetzung

In der Kirche gibt es so viele Menschen, die sich gerne und viel engagieren. Meistens sind es immer dieselben Menschen, die man sowohl am Sonntag im Gottesdienst als auch unter der Woche in verschiedenen Gemeindekreisen sieht. Es ist wunderbar zu sehen, wenn Menschen die Gemeinschaft mit Gott und ihren Mitmenschen suchen und sich nicht zu schade sind, auch am Gartentag die Harke in die Hand zu nehmen. Andere Menschen sind in Gedanken mit dabei und tragen die Kirche im Gebet und auch in finanzieller Hinsicht. Was in der Kirche „Früchte des Glaubens“ genannt wird, wird hier deutlich.

Was aber, wenn diese Früchte ganz anders aussehen? Letzte Woche haben die Medien durch eine Schreckensmeldung aus Halle/Saale auf sich aufmerksam gemacht: Ein rechtsextremistisch und antisemitisch eingestellter Mann hat nach dem misslungenen Versuch, das Jom Kippur-Fest in einer Synagoge gewaltsam zu durchbrechen, auf seinem Weg wahllos zwei Menschen erschossen. Auch hier steht hinter dem Tun ein Glaube – doch ein völlig fehlgeleiteter.

„„Glaube und Werke“ (18. So. n. Trinitatis, 20.10.2019)“ weiterlesen

„Sieghafter Glaube“ (17. So. n. Trinitatis, 13.10.2019)

Photo by Stefan Steinbauer on Unsplash

ELKG 062 • Jos 2,1–21Luther2017Elberfelder

Die ganze Geschichte hat etwas von einem Krimi. Ein Geheimnis jagt das nächste. Ständig  ist von „heimlich“ und „sich verbergen“ die Rede. Und wie oft wird in einer biblischen Geschichte den Abgesandten eines Königs schon frech ins Gesicht gelogen?

Aber die Frau nahm die beiden Männer und verbarg sie. […] Und ehe die Männer sich schlafen legten, stieg Rahab zu ihnen hinauf auf das Dach und sprach zu ihnen: Ich weiß, dass der HERR euch das Land gegeben hat.

Wie lassen sich Heimlichkeiten und Lüge mit dem Plan Gottes für die Menschen zusammendenken?

„„Sieghafter Glaube“ (17. So. n. Trinitatis, 13.10.2019)“ weiterlesen